Kraftmesstechnik

Kraftmesstechnik für völlig unterschiedliche Einsatzgebiete

Es gibt heute mehrere Arten der Kraftmessgeräte, die durch die Bauart ihrer Kraftaufnehmer unterschieden werden. Viele Kraftmessdosen arbeiten mit einem Federkörper-Kraftaufnehmer, der allein durch die regelmäßige Verformung einem schnellen Verschleiß ausgesetzt ist. Das bedeutet, dass diese Kraftmesstechnik für die Ermittlung von Massen, Zugkräften, Schubkräften und Spannkräften regelmäßig neu tariert und geeicht werden muss. Das ist bei der hydraulisch arbeitenden Kraftmesstechnik von der AWB Apparatebau GmbH in Osterode nicht der Fall. Sie ist auch deshalb technisch sehr ausgereift und eignet sich sogar für die permanente Überwachung von Druckluftpressen, weil die Entwickler die Erfahrungen aus einem halben Jahrhundert Tätigkeit in der Herstellung von Kraftmesstechnik mit einfließen lassen können.

Kraftmesstechnik für die genaue Bestimmung kleiner und großer Kräfte

Wie groß die Auswahl unserer Kraftmesstechnik aus Osterode ist, zeigt ein Blick auf das Portfolio der Kraftmessgeräte für die Ermittlung der Masse. Der Einstieg beginnt hier bei Modellen, die für Gegenstände bis zu 16 Kilogramm geeignet sind. Müssen Sie größere Massen ermitteln, macht sich der Arbeitsbereich von bis zu hundert Tonnen bei der H-Serie unserer Kraftmesstechnik bezahlt. Müssen Kräfte in Newton ermittelt werden, können Sie bei der AWB Apparatebau GmbH ebenfalls geeignete Kraftmessdosen kaufen. Beim Arbeitsbereich ist der Einstieg mit bis zu 16 daN möglich. Die Kraftmesstechnik der H-Serie bietet einen Arbeitsbereich von bis zu 1000 kn an. Viele dieser Kraftmessgeräte verfügen neben der Normalanzeige über eine Feinanzeige, die Differenzen bereits ab 0,5 daN ausgeben kann. Die Kraftmessgeräte aus Osterode gegen die Ergebnisse über eine analoge Anzeige aus. Diese Anzeigen haben gegenüber den digitalen Anzeigen den Vorteil, dass unerwünschte Veränderungen der wirkenden Kräfte blitzschnell erfasst und korrigiert werden können.

Klassische Einsatzgebiete für die hydraulisch wirkende Kraftmesstechnik

Kraftmessdosen zur Ermittlung der Spannkraft lassen sich beispielsweise zur Prüfung und zur Regulierung der an einem Schraubstock, einem Dreibackenfutter und einem Vierbackenfutter einsetzen. Kraftmesstechnik zur dynamischen und statischen Kraftmessung kommt bei der Prüfung der Bremsanlagen von Fahrzeugen zum Einsatz. Kraftmessgeräte für Zugkräfte helfen dabei, die Sicherheit der Zugseile von Kränen oder Lastenaufzügen zu prüfen. Kraftmesstechnik für die Messung von Schubkräften hilft beispielsweise in Autowerkstätten und Eisenbahnreparaturwerkstätten bei der optimalen Einstellung der Motoren. Auch der Vorschub bei Zerspanungsmaschinen sowie der ausgeübte Andruck bei Druckwalzen aller Art können mit der hydraulischen Kraftmesstechnik geprüft und eingestellt werden. Kraftmessgeräte zur Massenermittlung nutzt das Bauwesen, um die tatsächliche Belastbarkeit von Trägersystemen und Fußböden zu ermitteln.

 

Kontakt