Druckluftpressen

Druckluftpressen – präzise, zuverlässig und vielseitig einsetzbar

Druckluftpressen arbeiten nach dem Prinzip der mechanischen Verformung, indem einem Werkstück eine genau berechnete kinetische Energie über einen Schlagzylinder zugeführt wird. Die Einstellung der ausgeübten Kraft wird über Stellschrauben an den Druckluftpressen geregelt. Die Kontrolle der korrekten Einstellungen ist mit spezieller Kraftmesstechnik möglich, bei denen der integrierte Kraftaufnehmer anstatt des Werkstücks den Schlag des Zylinders aufnimmt. Die Kraftmessgeräte der AWB Apparatebau GmbH in Osterode arbeiten hydraulisch. Die Anzeige der gemessenen Kräfte erfolgt bei den Kraftmessdosen analog. Die individuelle Einstellung der vom Schlagzylinder ist allein deshalb notwendig, weil es bei der zur Verformung notwendigen Kraft Unterschiede zwischen den einzelnen Materialien gibt. Nur durch eine Anpassung der Schlagkraft kann bei der Arbeit mit den Druckluftpressen eine gute Qualität erzielt werden.

Welche Sicherheitsausstattung haben die Druckluftpressen zu bieten?

Die Druckluftpressen arbeiten abhängig vom Modell entweder mit einem pneumatischen oder einem elektromagnetischen Ventil. Die Auslösung des Schlagzylinders kann wahlweise mit einem Hand- oder Fußschalter erfolgen. Wer als Betreiber der Druckluftpressen auch höchste Ansprüche an den Arbeits- und Gesundheitsschutz erfüllen möchte, kann die elektromagnetischen Versionen mit einer sicheren Zwei-Hand-Bedienung betreiben. Die Modelle haben auch den Vorteil, dass sie sich mit Impulsgebern, speziellen Kontakten oder Lichtschranken steuern lassen. Um den dauerhaft sicheren und wartungsarmen Betrieb der Einständerpressen zu gewährleisten, empfiehlt sich die Ergänzung mit einer automatischen Wartungseinheit mit Öler und Wasserabscheider. Für ein Höchstmaß an Sicherheit bei der Arbeit mit den Schlagpressen der AWB Apparatebau GmbH sorgt darüber hinaus der Verdrehschutz für die Stößel, an denen die Schlagzylinder als Werkzeug angebracht werden.

Wofür können die Druckluftpressen eingesetzt werden?

Dass die Schlagzylinder mit wenigen Handgriffen ausgetauscht werden können, macht die Druckluftpressen sehr flexibel verwendbar. Ein beliebtes Einsatzgebiet für die pneumatischen und elektromagnetischen Schlagpressen ist die Prägung von Werkstücken. Damit können beispielsweise Metallschilder mit Leistungsdaten für Maschinen hergestellt werden. Spezielle Schlagzylinder für Druckluftpressen verfügen über Schienen nach dem Vorbild der im traditionellen Handsatz verwendeten Platten der Druckindustrie. So eignen sie sich auch für die Herstellung von Schildern für die Inventarisierung oder zum Stempeln der Größenangaben auf metallenen Teilen. Alternativ können die Druckluftpressen als Stanzen zum Einsatz kommen. Die Palette der Möglichkeiten reicht hier von der Produktion von Rohlingen für Chipkarten bis hin zur Herstellung von Beschlägen (z. B. die so genannten Klavierbänder). Die Schlagpressen können auch zum Formgeber werden, wobei als Gegenstück zum Schlagbolzen eine spezielle Auflage benötigt wird. 

 

Kontakt